Aktuelle Ausstellung





Detlef Schweiger
Lineamente


6. Januar - 4. Februar 2018
Vernissage 5. Januar 2018 19:30 Uhr

Detlef Schweiger "dramat IX", 2015
100 x 78 cm
Lavur+Lineament auf Büttenpapier


Über: Detlef Schweiger

1958 geboren in Düsseldorf | Kindheit und Jugend in Dresden | 1979-84 Studium Kunsterziehung/Gestaltungstheorie/Malerei/Grafik an der Humboldt Universität, Berlin | lebt und arbeitet seit 1986 freiberuflich in Dresden-Loschwitz, Künstlerhaus | Leitung verschiedener multimedialer Projekte u.a. The Wall Inside Berlin 1990 | seit 2000 jährlich Morphonic Lab im Palais Großer Garten Dresden | seit 1986 Leitung des Klang-Video-Performance-Kollektivs SARDH | seit 1984 originalgrafisch Bücher und Tonträger im Eigenverlag und div. Verlage| 2015 Dresdner Kunst- und Wissenschaftspreis | Ausstellungen (Auswahl): Berlin, Bonn, Celle, Chemnitz, Coburg, Darmstadt, Dresden, Frankenthal, Frankfurt/M, Görlitz, Hamburg, Jena, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Nürnberg, Ostfiltern, Regensburg, Radebeul Bratislava (Ungarn), Brüssel (Belgien), Cleveland, Columbus, Ohio (USA), Juarez (Mexico), Krakau, Zgorzelec (Polen), London (Großbritannien), Luxembourg, Paris (Frankreich), Prag (Tschechien), Sharjah (Vereinigte Arabische Emirate), St.Petersburg (Russland) | Zahlreiche Werke in öffentlichen und privaten Sammlungen






Vergange Ausstellungen





Carsten Gille
TAMARAS GARTEN
Malerei, Grafik, Plastik


02. - 31. Dezember 2017

Carsten Gille "Tamaras Garten", 2016
Öl auf Leinwand, 100 cm x 90 cm


Über: Carsten Gille


Der Holzschnitt "Teich" wird
zur Ausstellungseröffnung am 01.12.2017
zu einem Vorzugspreis angeboten

Geboren 1959 in Berlin | 1979-81 Studium der Germanistik und Kunsterziehung in Dresden | seit 1989 freiberuflich als Maler und Grafiker (Autodidakt) | Mitglied im Künstlerbund Dresden e.V., BBK | lebt und arbeitet in Frauenstein und Berlin | Ausstellungen unter anderem in Bautzen, Berlin, Darmstadt, Dresden, Heiligenstadt, Liegau, Medingen, Ostrach, Tblissi, Georgien | Öffentlicher Kunstbesitz: Gellertmuseum Hainichen, Stadtmuseum Bautzen, Museum Schloß Forderglauchau, Ostsächsische Sparkasse Dresden, Sächsische Landesärztekammer Dresden sowie Privatbesitz










Matthias Schroller
Malerei


28. Oktober 2017 - 26. November 2017

Matthias Schroller, "robotron", 2010
Öl auf Leinwand, 110 cm x 135 cm


Über: Matthias Schroller


Foto: Luc Saalfeld

Der Holzschnitt "Dresdner Fenster" wird
zur Ausstellungseröffnung am 27.10.2017
zu einem Vorzugspreis angeboten

Geboren 1963 in Gardelegen (Altmark) | 1981 Studium Kunsterziehung und Deutsch an der Universität Greifswald | 1988-91 Forschungsstipendium der Universität Greifswald an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee | Studium der Malerei bei Dieter Goltzsche | 1991-93 Gastlehrauftrag in der Kunsterzieherausbildung in Greifswald, Betreuung der Druckwerkstatt, Kurse für Malerei und Radierung | 1993-95 Ausstellungsgestalter und Projektleiter Kunstverein Potsdam | 1994-99 Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden | 1999-2001 Meisterschüler bei Max Uhlig | Seit 2001 freiberuflich in Dresden tätig | Ausstellungen u.a. in Greifswald, Berlin, Mühlheim, Potsdam, Dresden, München, Chemnitz, Reutlingen, Dessau, Leipzig, Tbilisi (Georgien) | Öffentlicher Kunstbesitz: Städtische Galerie Albstadt, Städtische Galerie Chemnitz, Sächsische Aufbaubank, Stadtsparkasse Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Lindenau-Museum Altenburg, Stiftung Sammlung Lichtenstein sowie Privatbesitz







Silke Höppner, "Pompeij II", 2017
Kreide auf Papier, 21,0 cm x 30,8 cm




Silke Höppner
Zeichnungen


6. Oktober - 22. Oktober 2017


Über: Silke Höppner

Geboren 1966 in Dresden | Diplommalerin und -grafikerin | 1989-1991 Mitarbeit in der “Galerie am Domhof” in Zwickau | 1991-1997 Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei den Professoren Siegfried Klotz und Ralf Kerbach | 2000-2002 Meisterschülerin bei Prof. Ralf Kerbach | seit 2008 freischaffend in Dresden, arbeitet und wohnt im Künstlerhaus Dresden | 1995 Preisträgerin des Posterwettbewerbs “Internationales Jahr für Toleranz” der deutschen UNESCO-Kommission, 1997 6. Kunstpreis der Stadt Riesa, 1998 Atelierstipendium auf Schloss Scharfenberg, 2000 Internationales Symposium der Otto-Niemeyer-Holstein-Gedenkstätte Lüttendorf/Usedom, 2001 Ernst-Rietschel-Stipendium für Meisterschüler der Hochschule für Bildende Künste Dresden des Ernst-Rietschel-Kulturring e.V. Pulsnitz, 2010 Symposium auf Festung Königstein | Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Dresden, Bautzen, Pirna, Moritzburg, Pulsnitz, Großsedlitz, Lüttendorf/Usedom, Heringsdorf, Venedig (Italien) | Öffentlicher Kunstbesitz: Städtische Galerie, Dresden, Sächsische Landesärztekammer, Dresden, sowie Privatbesitz